Anwendungsbeispiele

/Anwendungsbeispiele

Viele Unterrichtsthemen, die bisher nur theoretisch vermittelbar waren, können nun handlungs- und produktorientiert erfahrbar werden, z.B. „Von der handwerklichen Fertigung zur computergesteuerten und vernetzten Produktion.“

Solarfahrzeuge
Wettbewerbstaugliche Modelle für VDE Solarmobil-Wettbewerb
Formel E-Fahrzeugmodelle
Die Zukunft im Automobilbereich: Bereits vor über 30 Jahren wurden in Schulen und im Modellbau batteriebetriebene Fahrzeuge gebaut, als in der Automobilindustrie noch niemand an den Elektroantrieb dachte.
Fahrzeuge "Modellieren" neuer oder bestehender PKW- oder LKW-Formen
Boote
Unsinkbare Boote oder Katamaran mit Solarantrieb + Fluchtpunktschneiden
Tragprofile
für technische Experimente bzw. Messreihen. Unterschiedliche Profile können mit gleichbleibender Qualität hergestellt, verändert und in Belastungsversuchen verglichen werden.
Flugzeugmodelle
Vom einfachen Wurfgleiter mit Tragflügelprofil über die erstaunlichen Walk-along-Gleiter bis hin zum Smartphone-gesteuerten Flugobjekt mit Powerup3-Technik sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt, wenn physikalischen Grundlagen beachtet werden.
Brücken
Konstruktionen und Tragfähigkeit
Niedrigenergiehaus (Aufbau, Gestaltung und Wärmedämmverhalten)
Geometrische Formen (direkt im Koordinatensystem oder mit Excel-Berechnung erstellbar)
3D-Objekte (durch Mehrfachschnitte z.B. Eiffelturm oder mit Drehtisch z.B. Zwiebelturm etc.)
Decoartikel, Schriftzüge und Logos (Eigenständig oder mit Vorlagen entwickelt z.B. für Schul- und Klassenfeste, Basare etc.)

Technisches Zeichnen

Aus Theorie wird Praxis: Seitenansichten werden in wenigen Minuten zu einem realen Gegenstand. (z.B. einfache Bauwerke) Durch den dxf-Import und Bearbeitung sind nicht nur Importe aus CAD-Programmen möglich, sondern auch die 123D-Apps von Autodesk, insbesondere 123D-Make sehr interessant.

  • Tragflächenprofile (für Flugmodelle und Rotoren (z.B. Darrieus-Rotor). Unterschiedliche Tragflächenquerschnitte können entwickelt und im Windkanal auf Strömungsverhalten untersucht werden und sehr schnell optimiert werden.
  • Zahnräder (mit einfachem Berechnungsprogram + dxf-Import für Getriebemodelle),
  • Parabolspiegel (aus Excel-Tabelle per copy and paste)
  • Scherenschnitte (zum Einstieg oder für Aktionen)
  • Schachfiguren (aus dxf-Import als Steckfiguren)
  • Positiv- und Negativformen können für verschiedenste Gießverfahren. (von Gips bis zur Kleinserie mit verlorenen Formen beim Metallguss)

Weitere Anregungen:
Pictogramme, Puzzles, Mobiles, Länderumrisse, Schichtmodelle nach Höhenlinien, Verpackungen, Kühlboxen, etc.

Ergebnisse werden attraktiver durch Lackieren. Tipp: Marabu Buntlack Spray ist besonders gut geeignet, da sehr gut deckend und in 10 Minuten bereits staubtrocken.